Genuss und Vergnügen

Abschalten und Genießen, Körper und der Seele Gutes tun und Energie tanken. Ob kulinarische Genüsse, Wellness-Streicheleinheiten oder Stadtbummel - Entschleunigung heißt das Zauberwort.

Dem Alltag entfliehen können Sie im Kräutervitalbad Sebnitz, in zahlreichen Freibädern, aber auch bei gutem Essen und einem Glas Wein. Überlisten Sie den Takt der Zeit und nehmen Sie unsere Verführungen an.

Natürlich kann auch eine Shopping-Tour pures Vergnügen sein. Dazu laden die Stadt Sebnitz und die umliegenden Stadtschönheiten ein. Entdecken Sie aufwändig sanierte Bürgerhäuser, verträumte Gassen und historische Details an sprudelnden Brunnen. Großstadtflair oder Kleinstadtidylle - beides liegt in greifbarer Nähe. Und noch dazu mit Bus oder Bahn ganz entspannt erreichbar.

Alle Objekte dieser Kategorie auf Karte anzeigen »

Das Coselbad

Sebnitzer Blumenball am 08. April 2017

Der Blumenball findet jährlich im Frühjahr statt und ist der festliche Rahmen für die Wahl des Sebnitzer Blumenmädchens. Das Blumenmädchen vertritt als Repräsentantin des traditionellen Kunsthandwerkes die Stadt und die Schaumanufaktur Deutsche Kunstblume auf Veranstaltungen und empfängt die Gäste der Stadt. Der Ball bietet ein hochkarätiges Programm mit Live-Band, prominenter Moderation und Show-Acts. Die Kandidatinnen stellen sich in drei Runden den Fragen der Moderation sowie den kritischen Augen und Ohren der Jury. Natürlich hat auch das Publikum ein Mitspracherecht und kann seine Stimme abgeben. Am Ende wird die glückliche Siegerin von den rund 160 Gästen gefeiert, das "alte" Blumenmädchen wird würdig verabschiedet.

Wer wird das 21. Sebnitzer Blumenmädchen?

Im Mittelpunkt des Blumenballs am 8. April 2017 steht traditionell die Wahl des Sebnitzer Blumenmädchens als Nachfolgerin von Vanessa Blume. Hierzu sind alle Mädchen ab Klassenstufe 10 aus Sebnitz mit Ortsteilen und den umliegenden Gemeinden aufgerufen, sich für dieses besondere Amt zu bewerben. Neben dem absoluten Höhepunkten des Amtsjahres mit der ersten Sebnitzer Wanderwoche oder dem Deutschen Wandertag in Eisenach stehen wieder eine ganze Reihe Veranstaltungen zur Präsentation der Stadt Sebnitz und der Kunstblumentradition auf dem Programm.

Bewerbungsformulare können hier heruntergeladen werden oder sind in der Touristinformation Sebnitz erhältlich. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2017.
Fragen beantwortet Ihnen gern das Team der Touristinformation unter 035971 70960 oder per Mail an touristinfo@sebnitz.de. 

Rückblick Blumenball 2016

Ein ereignisreicher 20. Blumenball liegt hinter uns. Schon im Eingangsbereich wurden die Gäste auf das Jubiläum eingestimmt, indem sie sich unter einem großen Rosenbogen von Fotografin Isabel Doil ein Erinnerungsfoto machen konnten. Das amtierende Blumenmädchen Doreen begrüßte alle Gäste mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn für sie sollte es bereits der letzte offizielle Auftritt ihrer einjährigen Amtszeit sein.

Um Punkt 18 Uhr schwebten zwei Turnier-Tanzpaare im Seperopernball-Outfit auf die Tanzfläche und eröffneten den Blumenball traditionell mit einem Wiener Walzer. Die volle Aufmerksamkeit richtete sich anschließend an den Gastgeber Mike Ruckh, der alle Gäste recht herzlich begrüßte. Die Moderation durch das Programm überließ er dann aber gewissermaßen einer alten Bekannten. Sängerin und Moderatorin Uta Bresan führte in gewohnt charmanter Art durch den Abend. Für Sie war es bereits der dritte Blumenball in Sebnitz.

Auf die rund 180 Gäste wartete nun erst einmal ein exklusives Galamenü des Sebnitzer Hofes, welches Augenweide und Gaumenschmaus zugleich darstellte.

Nachdem alle gestärkt waren, begann das Programm direkt mit einer eindrucksvollen Seifenblasenshow der Artistin Josephine. Endlich war es dann so weit, die beiden Kandidatinnen für das Amt des 20. Sebnitzer Blumenmädchens wurden zur ersten Bewertungsrunde nach vorn gebeten. Sowohl Nathalie (17) aus Hinterhermsdorf als auch Vanessa (15) aus Sebnitz legten schnell ihre anfängliche Nervosität ab und präsentierten sich souverän den kritischen Augen von Jury und Publikum.

Um die Gäste im Anschluss so richtig auf die Tanzrunde einzustimmen, kamen noch einmal vier Tanzpaare der Dresdner Tanzschule Lax auf das Parkett. Sie präsentierten solo oder in Formation eine Auswahl an Standard- und Lateintänzen.

Damit es keine Anlaufschwierigkeiten beim Füllen der Tanzfläche gab, schnappten sich die Profis je einen Gast aus dem Publikum und eröffneten somit die Tanzrunde.

Es folgten zwei weitere spannende Bewertungsrunden für die Blumenmädchen-Kandidatinnen. Zunächst durften beide eine von ihnen selbst gewählte Darbietung aufführen. Nathalie entschied sich dafür ein altes Volkslied aus dem böhmischen Krumau auf ihrer Flöte vorzuspielen, Danach war Vanessa an der Reihe, welche einen Text rezitierte, der ihr Leben in Sebnitz schilderte. Diese Runde war für den Ausgang der Wahl von besonderer Bedeutung, denn hier durfte das gesamte anwesende Publikum eine Stimme abgeben.

Die dritte und letzte Bewertungsrunde forderte von den Mädchen Fingerspitzengefühl und handwerkliches Geschick ab. Bereits im Vorfeld des Blumenballs waren beide im Haus der Deutschen Kunstblume und fertigten dort ganz nach ihren Vorstellungen einen wunderschönen Kunstblumenstrauß, den sie zum Ball präsentierten und anschließend einer ihnen nahestehenden Person schenkten.

Damit waren die Würfel gefallen und die Jury zog sich zur Auswertung zurück. Auf der Bühne erwartete die Ballgäste noch einmal ein Auftritt der Potsdamer Artistin Josephine, die auf spielende Art Hula-Hoop-Reifen um ihren Körper tanzen ließ.

Die Stunde der Wahrheit war gekommen, die Jury hatte entschieden wer die Stadt Sebnitz, ihre Ortsteile und die Kunstblumentradition im Amtsjahr 2016/17 präsentieren wird.

Oberbürgermeister Ruckh erläuterte, dass die Entscheidung ganz knapp ausfiel, denn beide Mädchen haben das Zeug zum Blumenmädchen. Die Nase vorn hatte dann doch die gebürtige Hamburgerin Vanessa Blume, die mit ihrem emotionalen, selbst verfassten Text die Stadt Sebnitz hochleben ließ.

Kontakt

Tourist-Information Sebnitz
Neustädter Weg 10
01855 Sebnitz
Tel. 035971 70960
Fax 035971 70969
touristinfo@sebnitz.de