Bibliothek | Sebnitz

Familie und Co.

Kind(er) mit Eltern, Enkel mit Großeltern oder bunt gemischte Patchwork-Familie – Sie alle sind bei uns besonders herzlich willkommen und eingeladen, auf Entdeckertour zu gehen. Ob Sie auf einen Tagesausflug zu uns kommen oder Ihren Urlaub hier verbringen - Anregungen für viele spannende Entdeckertage finden Sie bei uns eine ganze Menge.

Kleine und natürlich auch große Entdecker finden Angebote für Regen und Sonnenschein, für drinnen und draußen – in jedem Fall aber für die ganze Familie. In Hinterhermsdorf kann man sogar mit einem prall gefüllten Entdecker-Rucksack und einem bunten Entdecker-Prospekt auf Tour gehen. Also – auf zu spannenden, sportlichen, lehrreichen, kreativen … Familienabenteuern!

Alle Objekte dieser Kategorie auf Karte anzeigen »

Ich sehe was, was du nicht siehst!

Stadtbibliothek

Die Bibliothek ist ein Ort der Begegnung und des Austausches. Bei der Gestaltung der Bibliothek wurde auf eine angenehme Verbindung der einzelnen Breiche Kinder- und Erwachsenenbibliothek geachtet. So gibt es im Kinderbereich eine kuschlige Leseecke, die gern genutzt wird. Für größere Veranstaltungen, wie Lesungen oder Lesenächte steht der geräumige Wintergarten zur Verfügung. Seit 2014 steht unseren Nutzern die Bibliotheks-Medien-Suchmaschine BIBO-SAX zur Verfügung. Das sind 300 000 Bücher und Medien sachsenweit.

Gesamtmedienbestand                27 000
Sachliteratur                                      9 000
Kinder- und Jugendliteratur           5 000
Schöne Literatur                               9 000
Audiovisuelle Medien                      4 000  CD, DVD, Spiele, CD-ROM

Die Bibliothek wird im Jahr von etwa 6000 Besuchern genutzt, davon mehr als 1 000 aktive Entleiher.

  • Sebnitzer Stadtbibliothek wurde 1868 vom Gewerbeverein gegründet.
  • 1907 Vereinigung der Bibliotheken in Sebnitz zu einer Gewerkschaftsbibliothek.
  • 1940 wird erstmals die Städtische Bücherei erwähnt.
  • Sie fungierte viele Jahre als Stadt- und Kreisbibliothek und hatte dadurch eine überörtliche Bdeutung.
  • 1995 erhält die Bibliothek ein neues Domizil für 1,8 Millionen DM.
  • Dem Wunsch vieler Bürger nach einer zentrumsnahen Einrichtung wurde dadurch entsprochen.
  • Die Stadtbibliothek erfüllt als kommunaler Dienstleister seither viele Aufgaben für ihre Bürger.
  • Sie macht aktuelle Informationsangebote nutzbar.
  • Sie reagiert auf die Anforderungen des Informationszeitalters mit entsprechenden Angeboten.
  • Sie strebt danach, das Budget so einzusetzen, dass der größtmögliche Nutzen für die Bürger der Stadt erzielt wird.

23. Februar 2018 Pianoforte Letteraria Scuro- Der dunkelmusikalisch vertonte Kriminalroman

Hier können Sie sich das Vorschauvideo ansehen.

Düsterpiano

Am 23.02.2018 sind die Pirnaer Autorin Anne Krahl und der Dresdner Pianist Dr. Oliver Niemzig alias Düsterpiano mit Ihrem gemeinsamen Projekt „Pianoforte letteraria scuro“ in der Stadtbibliothek Sebnitz zu erleben.

Pianoforte steht für Klavier, letteraria für Brief bzw. Buch und scuro für dunkel. Der Untertitel lautet deshalb auch „Der dunkelmusikalisch vertonte Kriminalroman“. Der „Maienschnee“ ist die Geschichte einer jungen Frau und eines alten Hauses. Obwohl sie nicht an Spuk glaubt, passieren ungeheure Sachen. Sonderbare Nachbarn, weiße Blätter im Archiv, wo die junge Frau etwas über das Haus erfahren will. Und dann ist da dieses Grab… Düsterpiano hat passende eigene Titel für die Lesung ausgesucht und komponiert. Wie in einem Film wird das Publikum musikalisch auf die nächste Szene im Buch vorbereitet, passend zu den Fotos, die parallel zur Musik gezeigt werden.


Zum Einstimmen der Klappentext zum Gruselkrimi „Maienschnee“ von Anne Krahl: „Als Johanna dieses alte Haus zum ersten mal sah, ist sie davon total fasziniert. Es war gar keine Frage: sie musste es haben! Kaum finden die ersten Renovierungsarbeiten statt, beginnt eine Reihe merkwürdiger Begebenheiten. Die junge Frau, die beileibe nicht an Spuk glaubt, wird schnell eines besseren belehrt. Von übermächtigen Kräften gesteuert, scheint sie das Haus in seinem Bann zu halten, bis zu jenem denkwürdigem Tag im Mai, an dem sich für Johanna alles ändert und sie anfängt, der Sache auf den Grund zu gehen...“
 

Bilder/Galerie

Stadtbibliothek

Kontakt

Stadtbibliothek Sebnitz
Schandauer Straße 8a
01855 Sebnitz
Tel.: 035971 57792
stadtbibliothek@sebnitz.de

Öffnungszeiten

Montag         10:00 - 15:00 Uhr

Dienstag      14:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag  16:00 - 19:00 Uhr