Radfahren im NP | Sebnitz

Aktiv und Fit

Neben dem Wandern gibt es in der Sächsischen Schweiz viele andere Möglichkeiten, sich aktiv zu betätigen – unabhängig von Wetter, Kondition und Alter. Sowohl Genussradler als auch Mountainbiker kommen auf dem gut ausgebauten Radwegenetz auf ihre Kosten. Gipfelstürmern stehen Kletterwege in allen Schwierigkeiten zur Verfügung, aber auch Laufen und Motorrad-Touren sind bei uns ein Thema. Ein einzigartiges Indoor-Familienerlebnis zu jeder Jahreszeit bietet das Sport- und Freizeitzentrum SoliVital. Im Winter können Langläufer ungestört ihre Runden in gespurten Loipen ziehen, alternativ gibt es Abfahrtspisten mit Skiliften.

Alle Objekte dieser Kategorie auf Karte anzeigen »

Klettern

Radfahren im NP

Auf Wanderwegen, die als Radrouten ausgeschildert sind, können Sie die Natur des Nationalparks Sächsische Schweiz auf gut 50 Kilometern erlebnisreich „erfahren“. Bei den Radrouten handelt es sich um Wald- und Forstwege, die im Unterschied zu den meisten Radwanderwegen nicht asphaltiert und teils recht schmal sind. An einigen Stellen erwarten Radler ordentliche Steigungen.

All diese Wege sind vor allem auch gekennzeichnete Wanderwege, wo Wanderer uneingeschränkt "Vorfahrt" haben. Grüne Wegweiser mit gelber Schrift „Radroute“ und Fahrrad-Logo weisen die Radwege im Gelände aus. Diese Routen schaffen Anbindung an den überregionalen Elberadweg, links und rechts der Elbe gelegene Radwanderwege und das böhmische Radwege-Netz (gelb beschildert und oft gut asphaltiert).

Da Wildtiere vor allem in der Dämmerung und Nachtzeit sehr störempfindlich sind und auf schnell vorbeifahrende Radfahrer viel schreckhafter als auf langsame Bewegungen reagieren, sollte das Radfahren in dieser Zeit im Nationalpark generell unterbleiben. Übrigens: Die Radrouten dürfen natürlich auch mit jedem Mountainbike befahren werden, darüber hinaus bestehen im Nationalpark jedoch keine MTB- oder Downhill-Strecken.

Fahrradbusse - die komfortable Lösung

Fahrradbusse sind DIE Lösung für Familien und genussorientierte Radfahrer. Mit dem Rad auf dem Anhänger überwinden Sie spielend Höhenmeter, fahren entspannt bergab oder sparen sich den mühevollen Rückweg, wenn Start und Ziel Ihrer Tour weit voneinander entfernt sind. Fahrradbusse stehen während der Saison von Anfang April bis Ende Oktober an Wochenenden und Feiertagen zur Verfügung. Achtung: E-Bikes können wegen ihres hohen Eigengewichtes nicht transportiert werden!

zu den Fahrplänen

VVO Fahrradbusse »

E-Bikes und Verleihstationen

Mit einem E-Bike sind auch Ungeübte recht flott unterwegs und können steile Anstiege ganz sportlich bewältigen. Mit einem E-Bike erleben Sie komfortablen Radfahrgenuss auch im anspruchsvollen Gelände. Ein Netzwerk von Verleihstationen hält aktuelle Modelle für Sie bereit.

In unserer Region erhalten Sie E-Bikes bei folgenden Verleihstationen:

Gasthof Hertigswalde
Hertigswalde 29
01855 Sebnitz
Tel. 035971 83050
gasthof@hertigswalde.de
www.hertigswalde.de

Hotel Berghof Lichtenhain
Am Anger 3
01855 Sebnitz OT Lichtenhain
Tel. 035971 56512
info@berghof.li
www.berghof.li

Radrennen

Bergpreis

Rund um Sebnitz
"Rund um Sebnitz" ist ein Rennradklassiker, welcher seit 1953 ausgetragen wird. Berühmte Rennfahrer wie Klaus Ampler, Eddy Merckx, Täve Schur oder Axel Peschel bis hin zu Uwe Ampler, Paul Martens, Jens Voigt, Christian Knees oder Roger Kluge konnten das Rennen für sich entscheiden. Veranstalter ist der Sebnitzer Radfahrerverein 1897 e.v.
http://www.rundumsebnitz.de/

Sebnitzer Mountainbike-Cup
Seit Anfang der 90`er Jahre geht es in Sebnitz mit dem Bike durchs Gelände. Angefangen mit simplen Rädern ohne Federung entwickelte sich der MTB-Cup zum professionellen Cross-Country-Wettbewerb, eine Disziplin die auch olympisch ist.
Um mit dem Trend der heutigen Biker-Szene mitzugehen, gibt es zur 27. Auflage am 6. Mai 2018 auch wieder die Disziplin MINIMARATHON. Austragungsort des Rennens ist der Sebnitzer Ski-Räumicht.
http://www.sebnitzer-mtb-cup.de/

Bilder/Galerie

Radfahren