Mühlen im Kirnitzschtal | Sebnitz

Handwerk und Technik

In der Schaumanufaktur Deutsche Kunstblume selbst eine Rose oder Margerite blümeln , lebendige Geschichte im Technischen Denkmal Neumannmühle bestaunen, auf einem Motorrad-Oldtimer die Region erkunden oder den historischen Spuren alter Mühlen folgen – wir sind sicher, Jeder findet bei uns das Passende.

Bahnliebhabern seien die TILLIG-Modellbahngelerie, die Bahnhöfe und Viadukte, aber auch die Kirnitzschtalbahn empfohlen. Sie ist die einzige Straßenbahn, die in einen Nationalpark einfährt! Immer eine Reise wert: Die Sächsisch-Böhmische Nationalparkbahn, die seit Juli die beiden Nationalparke Sächsische und Böhmische Schweiz miteinander verbindet und Sie ohne Autostress zu traumhaften Zielen entlang der Strecke bringt.

Alle Objekte dieser Kategorie auf Karte anzeigen »

Färben des Stoffes

Mühlen im Kirnitzschtal

Die Bäche der Sächsischen Schweiz haben einst zahlreiche Wasserräder von Mahl- und Brettmühlen angetrieben, ihre Geschichte lässt sich oft über Jahrhunderte zurückverfolgen. Die ersten Mühlen entstanden vermutlich nach der Besiedlung der Landschaft durch deutsche Bauern im 12./13. Jhd. Der Bau der Mühlen bedurfte der Zustimmung des Landesherren.

Ein Mühlenverzeichnis vorn Jahre 1845 führt im Gebiet der damalige Amtshauptmannschaft Pirna 271 Mühlen auf. Wenige Jahrzehnte später setzte ein großes Mühlensterben ein. Ursache waren veraltete Technik und die Konkurrenz der industriell arbeitenden, großen Mühlen und Sägewerke. Dieser Entwicklung versuchten sich die Müller der Sächsischen Schweiz entgegenzustellen, indem sie ihre Mühlen modernisierten oder andere Produkte herstellten. Dazu gehörten u.a. Holzschliff, Papier, Pappe und Erzeugnisse aus Holz. Viele Mühlen wurden zu Gastwirtschaften umgestaltet, die sich wegen ihrer Lage in landschaftlich reizvollen Gebieten noch heute großer Beliebtheit erfreuen.

Die Buschmühle

Buschmühle

Die Buschmühle wurde 1592 erstmals urkundlich erwähnt, der letzte Sack Schrot verließ im Mai 1992 die Mühle. Mahl- und Sägemühle sind seitdem ungenutzt, aber noch intakt. Das mittelschächtige Mühlrad nur noch einen kleinen Generator an, der Strom zur Eigenversorgung liefert.Die Gaststube bietet seit über 200 Jahren Wanderern und Bergfreunden einen gemütlichen Platz zur Einkehr. Bis heute hat sich nicht viel verändert - noch immer knarren die Holzdielen und noch immer sorgt der alte Kachelofen für gemütliche Wärme.

Kontakt und Infos: 
Gasthaus Buschmühle
Kirnitzschtalstr. 1
01855 Sebnitz OT Ottendorf
Tel. 035974 50415
Mail: mail@die-buschmuehle.de

Auf Karte anzeigen » Webseite anzeigen »

Die Mittelndorfer Mühle

Die Mittelndorfer Mühle wurde bereits 1518 erstmalig erwähnt und ist eine der ältesten Mühlen im Kirnitzschtal. Im Jahre 1882 wurde die Mahl- und Schneidemühle zur Papierfabrik umgebaut. Heute finden die Gäste hier eine traditionsreiche Pension und ein Gasthaus.

Kontakt:
Mittelndorfer Mühle
Kirnitzschtalstraße 4
01855 Kirnitzschtal
Tel. 035022 5850
Mail: mittelndorfer-muehle@t-online.de

Auf Karte anzeigen »

Die Neumannmühle

Mühlen

Die Neumannmühle liegt malerisch ins Kirnitzschtal und seine Felsenwelt eingebettet. Die Bauart des Mühlengebäudes deutet auf ein hohes Alter hin, und trotzdem zeigt sich die Neumannmühle auch heute noch in ihrer annähernd ursprünglichen Gestalt. Schon im 14. Jhd. soll an der Stelle der heutigen Neumannmühle eine kleine Schneidemühle gestanden haben. Seit 1791 ist die Mühle ununterbrochen im Besitz der Familie Neumann. Sie ist von jeher Schneidemühle gewesen, seit 1870 betrieb man auch Holzschleiferei mit Wasserkraft. Heute finden Sie hier Fremdenzimmer und den Touristenboden. Spezialitäten: Speisen aus dem hauseigenen Lehmbackofen und Biergarten mit Feuerstelle direkt am Fels

Kontakt und Infos:
Berghütte Neumannmühle
Kirnitzschtalstr. 4 - 5
01855 Sebnitz OT Ottendorf
Tel. 035974 50565
Mail: kontakt@saechsische-schweiz.com

Auf Karte anzeigen » Webseite anzeigen »

Die Felsenmühle

Felsenmühle

Als alte Brettmühle im Jahr 1745 erstmals urkundlich erwähnt, ist die Felsenmühle seit über 100 Jahren eine beliebte Einkehrstätte im Kirnitzschtal. Vor der Tür plätschert die kristallklare Kirnitzsch, in der sich viele Forellen tummeln. Wanderer und Naturliebhaber, die sich etwas Ruhe gönnen wollen, finden hier "Kost und Logis". Die Felsenmühle bietet eine regional typische Küche und heimische Gerichte.

Kontakt und Infos:
Pension und Gasthaus Felsenmühle
Kirnitzschtalstr. 8
01855 Sebnitz OT Ottendorf
Tel. 035974 50088
Mail: info@pension-felsenmuehle.de

Auf Karte anzeigen » Webseite anzeigen »

Bilder/Galerie

TD Neumannmühle